Breslauer Straße 13, 79341 Kenzingen
07644.91130

Schule ohne Rassismus Schule mit Courage

BILDUNG | VIELFALT | TRADITION

Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung

Was ist „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“?

 

Mit dem Projekt „Schule ohne Rassismus“, an dem bundesweit und länderübergreifend Schulen teilnehmen, richten wir uns gegen jegliche Form von Gewalt – sei es körperlich oder seelisch. Der Begriff „Rassismus“ ist weitergefasst zu verstehen und beinhaltet neben Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung auch Mobbing im Allgemeinen. Zudem erinnern wir an schreckliche Ereignisse wie den Holocaust. In der EINE-WELT-AG bieten wir euch die Möglichkeit, das Klima an unserer Schule aktiv mitzugestalten. Um jedes Jahr erneut den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ (SOR-SMC) zu erhalten, überlegen wir uns ein Projekt, das bei der SOR-SMC-Landeskoordination Baden-Württemberg eingereicht wird. An der Umsetzung des Projekts beteiligt sich auch die SMV.

Seit 2005 sind wir Teil des größten Schulnetzwerkes in Deutschland. Über 880 Schulen gehören dazu. Habt ihr Lust mit gemeinsamen Aktionen ein Zeichen für Courage (Mut), Toleranz und Respekt untereinander zu setzen? Dann schaut in unserer EINE-WELT-AG vorbei!

Eine weitere Voraussetzung für den Titel Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist, dass Schüler, Lehrer und sonstige Mitarbeiter der Schule die folgende Selbstverpflichtung unterschrieben:

1. Ich werde mich dafür einsetzen, dass es zu einer zentralen Aufgabe meiner Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.

2. Wenn an meiner Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, wende ich mich dagegen und setze mich dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsam Wege finden, uns zukünftig zu achten.

3. Ich setze mich dafür ein, dass an meiner Schule ein Mal pro Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchgeführt wird, um langfristig gegen jegliche Form von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorzugehen.

Zu Beginn des neuen Schuljahres werden die Fünftklässler über dieses Projekt informiert und unterschreiben die Verpflichtung.

Unterstützt wird die EINE-WELT-AG von unserer Schulpatin Sabine Wölfle, Mitglied im Landtag Baden-Württemberg.

Wie entstand „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“?

1988 wurde die Idee für eine „SOR-SMC“ von Schülern in Belgien entwickelt, die praktisch etwas für eine offene Auseinandersetzung mit Diskriminierung, insbesondere Rassismus, tun wollten.
Sie gründeten an ihrer Schule die Initiative „Schule ohne Rassismus“. Schnell wurde diese bekannt wurde und kam vielerorts gut an. Inzwischen beteiligen sich zehntausende Schüler in Belgien, den Niederlanden und Deutschland an dem Projekt.

Projekte finden Sie “Aktuelles