Breslauer Straße 13, 79341 Kenzingen
07644.91130

Erasmus+

BILDUNG | VIELFALT | TRADITION

Erasmus+ Projekt 2018-2020

Project co-funded by the EU programme

 

 

“Ancient heritage meets modern researchers – AMOR”

Projektidee und Aktivitäten:

Kulturelles Erbe in seiner Bedeutung für uns verstehen, es schätzen lernen und sich für seinen Schutz einsetzen, das sind die Kernaspekte unseres neuen Erasmus+ – Projekts. Fragen wie: „Was lernen wir heute noch aus den Schätzen vergangener Zeiten?“, „Wie funktioniert die UNESCO?“, „Welche Brücken gibt es zwischen den Kulturgütern verschiedener europäischer Länder?“ werden uns beschäftigen. Wir werden Vorträge erarbeiten, Interviews durchführen, Dokumentarfilme drehen, Internetauftritte gestalten, mit digitalen Medien Ergebnisse präsentieren und die Patenschaft für ein Kulturdenkmal übernehmen oder eine bestehende Patenschaft unterstützen.

Die Kommunikationssprache des Projekts ist Englisch.

Teilnehmende Länder:

· Griechenland (Thessaloniki)
· Italien (Rom)
· Portugal (Tavira)
· Spanien (Arucas)
· Frankreich (Avallon)
· Deutschland (Kenzingen)

Zielgruppe am Gymnasium Kenzingen:

Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 9 und 10, die sich für Geschichte, Architektur, Kunst und Musik interessieren und für das Projekt geeignet sind: gute Englischkenntnisse, Interesse an interkultureller Begegnung, soziales Engagement, Bereitschaft zu aktiver Mitarbeit und Teamfähigkeit.

Projektdauer: 22 Monate (September 2018 – Juni 2020)

Betreuende Lehrkräfte:

· Claudia Hertz (Projektkoordinatorin)
· Mario Bannwarth
· Mira Gündel
· Bettina Sander
· Judith Stolz-Fischer
· Eva Woebcken

 

Ein Besuch auf unserer internationalen Homepage lohnt sich – dort finden sich weitere Informationen zu unserem Projekt.

Klicken Sie dafür auf das Projektlogo.