Breslauer Straße 13, 79341 Kenzingen
07644.91130

Schulchronik an den Bürgermeister übergeben

BILDUNG | VIELFALT | TRADITION

Schulchronik an den Bürgermeister übergeben

Am Dienstag, dem 11. Februar 2020, erhielt Bürgermeister Matthias Guderjan als Vertreter des Schulträgers das erste Exemplar der neuen Schulchronik. Die Schulchronik liefert einen Rückblick auf die Aktivitäten und Projekte, die während der Schuljahre 2017/18 und 2018/19 stattfanden. Auch auf die am Schulleben beteiligten Personen wird Bezug genommen.

Im neu eingerichteten Presseraum erläuterten Mitglieder der PresseAG, die an der Erstellung der Schulchronik beteiligt waren, dem Bürgermeister zunächst, wie sie das Schulleben der vergangenen beiden  Schuljahre dokumentierten. Das 140-jährige Schuljubiläum und 90 Jahre Verein der Ehemaligen stellen neben dem Schulleiterwechsel und den großen Schulprojekten „Jüdisches Leben rund um das Gymnasium Kenzingen“ und „Erasmus+“ Leitthemen dar. Der als Pressespiegel konzipierte Rückblick liefert ebenfalls Einblicke in die Bereiche „Gesellschaft“, „Natur und Wissenschaft“, „Kunst, Theater und Musik“ sowie „Sport“. Unterstützung fanden die Nachwuchsjournalisten bei der Lokalredaktion Emmendingen der Badischen Zeitung, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ebenfalls Texte und Bildmaterial beisteuerten. Der Bürgermeister freute sich über die von der Arbeitsgemeinschaft geleistete Arbeit und betonte, die Chronik als Nachfolge des  Jahrbuchs habefür die Stadt Kenzingen, aber vor allem für die Schule eine besondere Bedeutung. Jonas Mand, langjähriges Mitglied der PresseAG, bekräftigte die Auffassung Guderjans, indem er darlegte, dass gerade die Klassenfotos bei der Schülerschaft auf großes Interesse stoße . Zusammen mit den AG-Mitgliedern, dem AG-Leiter Stefan Henninger und Schulleiter Thilo Feucht überreichte der Kursstufenschüler dem Bürgermeister die 3. Schulchronik der PresseAG und bedankte sich im Namen der gesamten AG für die Anerkennung, die ihnen der Bürgermeister entgegenbringe.

Die Schulchronik erscheint in einer Auflage von 500 Exemplaren, wovon über 440 im Vorfeld von der Eltern- und Lehrerschaft vorbestellt wurden. Die restlichen Exemplare gehen in den freien Verkauf. Der Verein der Ehemaligen leistete auch bei dieser Ausgabe einen Beitrag, damit die Schulchronik ohne Werbung so kostengünstig wie möglich erworben werden kann. Die Chronik kann während des Tages der offenen Tür, den das Gymnasium am 15.2.2020 aufbietet, oder über das Sekretariat der Schule (sekretariat@gymkenz.de) für einen Betrag von 10 Euro erworben werden. Diesen Donnerstag teilt die PresseAG die vorbestellten Chroniken an die Schülerschaft aus.

Text und Foto: PresseAG

Foto: Im Atrium des Gymnasiums überreichte Jonas Mand dem Bürgermeister Matthias Guderjan die neue Schulchronik.