Breslauer Straße 13, 79341 Kenzingen

Leonce und Lena

BILDUNG | VIELFALT | TRADITION

Leonce und Lena

 

Am Donnerstag den 1.Juni fand nach langer Zeit wieder eine kulturelle Schulveranstaltung in der Aula des Gymnasiums Kenzingen statt. Der Oberstufen Kurs „Literatur und Theater“ führte verschiedene Szenen aus Georg Büchners Lustspiel „Leonce und Lena“ auf.

Das Stück handelt von einem Prinzen namens Leonce, der sich in seinem Leben nicht wohlfühlt und viel Langeweile hat. Eins steht aber für ihn fest, er will nicht das Amt seines Vaters übernehmen. Als der Vater beschließt, ihn mit der Prinzessin Lena von dem Nachbarreich zu verheiraten, flieht er mit seinem treuen und selbstbewussten Diener Valerio in Richtung Italien. Was er aber nicht weiß, ist, dass sich zur gleichen Zeit Prinzessin Lena mit ihrer Dienerin das Weite sucht. Wie der Zufall es möchte, treffen sich die beiden auf ihren Wegen und verlieben sich sofort ineinander. Bei der Hochzeit bemerken sie dann, dass sie füreinander bestimmt sind.

Der Oberstufenkurs „Literatur und Theater“ schaffte es hervorragend, die Szenen mit Humor und Poetik darzustellen. Die zweifach besetzen Rollen wurde sehr gut und verständlich inszeniert, sodass die Aussage des Stückes dem Zuschauer gekonnt vermittelt wurde.

Die Veranstaltung, die unter der Einhaltung der Hygienebedingungen durchgeführt worden war, war mit 90 Besuchern gut besucht. Am Ende der Veranstaltung erhielten die Schülerinnen und Schüler viel Applaus für ihre gelungene Leistung. Bei deb beiden Kurslehrern für Literatur und Theater, Simone Biehler und Dr. Bodo Blitz, bedankten sich die Schülerinnen und Schüler für ihre grandiose Unterstützung.

                                          

Text und Bild: Baldwin Ghani

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.