Breslauer Straße 13, 79341 Kenzingen
07644.91130

#Schüler*innenbrief

BILDUNG | VIELFALT | TRADITION

#Schüler*innenbrief

Liebe Schüler*innen unseres Gymnasiums, höchste Zeit für einen Schüler*innenbrief. Mir ist in den letzten Tagen immer wieder durch den Kopf gegangen, wie es euch wegen der Coronakrise geht. Am Anfang haben sich die ersten noch über Corona-Ferien gefreut. Seit aber rund 150 Schüler*innen in häuslicher Quarantäne sind und wir zwei erkrankte Lehrkräfte an der Schule haben, dürften wahrscheinlich die Fragen und Sorgen überwiegen. Aus diesem Grund ist es mir ein besonderes Anliegen gewesen, mich mit ein paar Worten an euch zu richten. Ihr findet hier den ersten Schüler*innenbrief.Teilt ihn, wenn ihr darauf stoßt, damit der Brief möglichst alle von euch erreicht.

Im internen Bereich ist bei diesem Beitrag die Kommentarfunktion freigeschaltet.

2 Antworten

  1. Antje Breig sagt:

    Sehr geehrter Herr Feucht,
    Leider erst wenige Tage später, aber nun an Sie ein herzliches Dankeschön für den sehr liebe-, verständnisvollen, uns bewegenden Schülerbrief.
    Ihre offenen Worte haben unsere Töchter sowie uns Eltern berührt und verstärkt, in dieser Krise unser bestmögliches in Sachen SOCIAL DISTANCING
    zu geben und weiterzuvermitteln.
    Bitte lassen Sie mit diesen Briefen nicht locker, da es doch noch sehr viele Mitmenschen in Deutschland gibt, welche um Härte in Form der Ausgangssperre betteln.
    Wir Eltern, arbeiten täglich in unseren Betrieben (auch in Form von Schichtarbeit) weiter, um einen Produktfluss zu garantieren und die Wirtschaft einigermaßen am laufen zu halten….. eine Ausgangssperre mit Schließung von Unternehmern trifft letztendlich alle.
    Gerne sehen wir weiteren – auch ermahnenden Briefen- entgegen; und evtl.
    nicht nur auf der Homepage sondern auch per Email.
    Viele Grüße und bleiben auch Sie gesund.
    Antje Breig

  2. Petra Ulmschneider sagt:

    Lieber Herr Feucht,

    gerade erst haben wir Ihren Schüler*innen – Brief entdeckt. Danke! Der ist toll!
    Ihnen, Ihrem Kollegium mit Ihren Familien wünschen wir gutes Durchhaltevermögen und gute Gesundheit!

    Es grüßt herzlich

    Petra und Luk Ulmschneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.